Hier finden Sie uns

Fränkisches Gasthaus Faber-Rädlein
Ibind 6
97496 Burgpreppach

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

09534 876 09534 876

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

 ...nähere Beschreibung zum "Iwinner Wirtshausgsang"

 

Das Fränkische Gasthaus Faber-Rädlein ist die Wiege des wieder entflammten Wirtshaussingens im und um den Naturpark Haßberge. Seitdem man im Oktober 2004 im Ibinder Gasthaus zum 14tägig stattfindenten, offenen Singen aufgerufen hat, erlebt das gemeinsame Singen beim Wirt eine Art Renaissance. Die Nachahmerwellen schlagen weit übers nahe Umland bis in die angrenzenden fränkischen Regionen hinaus.
Damals, im Herbst 2004, hat der Ibinder Gastwirt Uwe Rädlein, Ideengeber und Initiator des Iwinner Wirtshausgsangs, nicht im Entferntesten mit einem solch großen Erfolg gerechnet. Die Tatsache, dass in Ibind "echtes" Wirtshaussingen stattfindet, dass also noch direkt beim Dorfwirt in der Gaststube gesungen wird, bedeutet traditionelle Wirtshaus-Urtümlichkeit schlechthin. Gerade dies wird heutzutage, mehr denn je, als das ganz Besondere angesehen.  
    
Beim für jedermann offenen IWINNER WIRTSHAUSGSANG im seit 1894 familiengeführten Fränkischen Gasthaus Faber-Rädlein gehts in Ibind, bei zünftiger Musik, mal fränkisch, mal melancholisch und mal lustig zu! Gesungen wird stets ab 20:00 Uhr. Doch sollte man sich, der Plätze wegen, besser bereits um etwa 19:00 Uhr einfinden. Denn schließlich hält Dorfwirtin Christa Rädlein fränkisch-kulinarische Leckerbissen für ihre Gäste bereit - hat man sich nämlich vor dem Singen erst einmal richtig gestärkt, dann hält man bis zum Ende - etwa 23:00 Uhr - mit Bravur durch ...und wer möchte, kann auch gerne schon etwas früher den Nachhauseweg antreten.
Für die instrumentalische Unterstützung der Sangesrunde sorgen zumeist etwa zehn Musikanten. Zu diesen zählt auch Wirtstochter Verena, die ihre vierreihige Steirische Harmonika bestens und mit flinken Fingern beherrscht. Der Reihe nach können sich die Besucher jeweils Lieder wünschen. Kleine Einlagen und Episoden lockern die Runde auf. Durch dem Abend führt der Wirt persönlich, nicht selten gehört auch er zu den Vortragenden.

Alle, die gerne in Gesellschaft singen und/oder musizieren, sind in Ibind herzlich willkommen! Ganz ohne Übertreibung können wir behaupten, dass JUNG und ALT vom weithin bekannten Iwinner Wirtshausgsang absolut begeistert ist - ganz egal ob man nun als singender oder als musizierender Gast mitwirkt.

Singsaison ist alljährlich von Oktober bis Mai. Gesungen wird an den Dienstagen der geradzahligen Kalenderwochen - jeweils ab 20:00 Uhr.

  

   

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Fränkisches Gasthaus Faber-Rädlein