Adresse:

Fränkisches Gasthaus Faber-Rädlein
Ibind 6
97496 Burgpreppach

 

Kontakt:

Tel: 09534 200 09534 200

Mobil: 0175 4320627

gasthaus@ibind.de

...oder über unser Kontaktformular

Iwinner Wirtshausgsang   seit 2004

 ++aktuell++aktuell++aktuell++aktuell++

Am 5.10.2021 startete das 14tägig stattfindende Kultereignis in die 18. Saison. Drei aufeinander folgende Singen konnten wir dann durchführen, dann war wieder Schluss.

Aufgrund.der momentan sehr angespannten Corona-Lage und den damit verbundenen Einschränkungen pausiert unser Wirtshaussingen weiterhin und kann leider bis auf Weiteres auch nicht stattfinden.

Ob wir in nächster Zeit wieder gemeinsam in der Gaststube singen können, bleibt abzuwarten - wir würden uns jedenfalls sehr darüber freuen, wenn es wieder los ginge. Falls dem so ist, werden wir das hier rechtzeitig bekannt gegeben.

Ibind, im Januar 2022

Die Wirtsleut'

Unvergessen! "Die singende Wirtin" Christa Rädlein, geb. Faber, (1940-2017)

Termine 2021/22:

- Dienstag, 05.10.2021

- Dienstag, 19.10.2021

- Dienstag, 02.11.2021

- Dienstag, 16.11.2021

- Dienstag, 30.11.2021
- Dienstag, 14.12.2021

- Dienstag,.11.01.2022

- Dienstag, 25.01.2022
- Dienstag, 08.02.2022

- Dienstag, 22.02.2022

 

möglicherweise singen wir wieder am...

- Dienstag, 08.03.2022

- Dienstag, 22.03.2022
- Dienstag, 05.04.2022
- Dienstag, 19.04.2022

- Dienstag, 03.05.2022

- Dienstag, 17.05.2022

- Dienstag, 31.05.2022

 

Kulinarische Spezialitäten

Unter.anderem reichen wir unseren Gästen vor dem Singen...

  - hausgemachte.Iwinner Bratwürscht mit Sauerkraut 

  - "Blaua Zipfl", im Sud gekochte Bratwürste
  - gekochtes Knöchla mit Sauerkraut 
  - heiße Fleischwurst mit Sauerkraut

  - Hausmacherwurstbrot /-platte       

  - Iwinner Wirtshaus-Schinken

  - Griefenschmalzbrot

  - Gerupftenbrot 
  - Käsebrot 

Fernsehbeitrag

 

Der Iwinner Wirtshausgsang im BR-Fernsehen bei Frankenschau aktuell

Aufnahme 9.1.2018, Sendung 10.1.2018

Fhier klicken!

 Live-Mitschnitt vom Auftritt beim "Musikfestival Hofheimer Land" am 3. Mai 2015

"Wo man singt, da lass Dich nieder,

             böse Menschen haben keine Lieder!"

Egon und Fuffi

 

Beim offenen Iwinner Wirtshausgsang, der

Wiege des wieder entflammten Wirtshaussingens

in den Haßbergen und im Umland, geht's seit

Oktober 2004 zünftig-musikalisch zu!

  

Jeder, der gerne in geselliger Runde singt

oder auch nur zuhören möchtel, ist recht

herzlich willkommen.

Jana, Edmund und Bruno

 

November 2018:

Die Gastwirts- und Musikantenlegende Edmund Fößel (damals 90), vom Appendorfer Gasthaus "Välta", ist beim Iwinner Wirtshausgsang immer wieder gerne zu Gast. Hier im Bild mit Jana und Bruno.

 

 

< zum Vergrößern auf's Bild klicken

In der Wirtsstube geht' hoch her

 

Die Musikanten und das Sängervolk haben allerbeste Stimmung!

 

< zum Vergrößern auf's Bild klicken

Zeitungsbericht vom ersten Singen der 13. Saison

Auszeichnung "Musikantenfreundliches Wirtshaus"

 

 

 FNäheres

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Fränkisches Gasthaus Faber-Rädlein