Adresse:

Fränkisches Gasthaus Faber-Rädlein
Ibind 6
97496 Burgpreppach

 

Kontakt:

Tel: 09534 200 09534 200

gasthaus@ibind.de

...oder über unser Kontaktformular

Der "Iwinner Tunnlsaal" - Text

 

Im Jahre 1929 erweiterten Richard Faber und sein Sohn Willy das Wirtshaus um drei Meter in Richtung Hauptstraße. Im Obergeschoss richteten die beiden einen sehenswerten Tanzsaal, den „Iwinner Tunnlsaal“, der mit einer hohen fränkischen Runddecke ausgestattet wurde, ein. Straßenseitig wurde ein Notausgang angeordnet.
Zwei Nachbarn befürchteten vor der Baudurchführung - unter anderem wegen der geplanten Fenster entlang der westlichen Saalfront - dass sie nur noch in ihren Kellerräumen unbeobachtet von der Jugend des Dorfes seien. Entgegen vehementer Einwände, die auch in schriftlicher Form vorgetragen und eingereicht wurden, hat man den Saalbau nach etlichen Gesprächen glücklicherweise doch realisieren können.

In dem sehenswerten Saalbau, mit dem heutzutage nur noch selten anzutreffenden typisch fränkischen Tonnengewölbe, werden seither die verschiedensten Veranstaltungen durchgeführt. Eine einzigartige Akustik macht musikalische Darbietungen immer wieder zu einem besonderen Klangerlebnis.

Auch Vereine kehren zu ihren Aktivitäten liebend gerne im Saal ein. Und nicht zuletzt kommen Familienfeiern, wie beispielsweise Hochzeiten und Geburtstagsfeste, im „Iwinner Tunnlsaal“ erst so richtig zur Geltung.

Dieser altehrwürdige Raum zieht mit der spürbar ausstrahlenden Gemütlichkeit und dem ganz besonderen Flair die Saalgäste sprichwörtlich in seinen Bann. Hier fühlt man sich ganz einfach wohl, hier will man gerne verweilen. Und auch der geniale Vers, den Opa Richard beim Saalbau im Jahre 1929 in großen Lettern an der Wand hat schreiben lassen, ist allzu treffend: "Euch durstge Seelen grüß ich alle, bekomm's euch wohl in meinem Saale".

Der „Iwinner Tunnlsaal“ bekam 2015 von der Bezirksregierung die Bezeichnung anerkanntes Kulturgut Unterfrankens. Er wird daher dort seitdem in der F„Datenbank Historische Tanzsäle in Unterfranken“ geführt.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Fränkisches Gasthaus Faber-Rädlein