Adresse:

Fränkisches Gasthaus Faber-Rädlein
Ibind 6
97496 Burgpreppach

 

Kontakt:

Tel: 09534 200 09534 200

gasthaus@ibind.de

...oder über unser Kontaktformular

Deutschland und Haßberge

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Haßberge, das idyllische fränkische Mittelgebirge, befindet sich im sogenannten "Kleinen Maindreieck".

Der größte Teil der Haßberge liegt im Landkreis Haßberge. Kreisstadt ist das beschauliche Haßfurt am Main.

 

Das gesamte Hügelland des kleinen Mittelgebirges, sowie auch daran angrenzende Areale, wurde 1974 als FNaturpark Haßberge ausgewiesen. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Haßberge - ein Naturkleinod eingerahmt von den Städten Schweinfurt, Coburg und Bamberg.

Haßberge und Ibind

Ibind liegt im Herzen des mittelgebirgsartigen Hügellandes das den idyllischen FNaturpark Haßberge bildet.

 

Der 200-Seelenort Ibind ist eines von acht ländlich geprägten kleinen Dörfern, aus dem sich der Markt Burgpreppach zusammen setzt. Namensgeber dieser Gemeinde ist der gut ein Kilometer östlich gelegene Hauptort Burgpreppach

 

Quer durch das Gemeindegebiet verläuft die B 303, welche hier seit Beginn der 1980er Jahre das unterfränkische Schweinfurt (35 km entfernt) und das oberfänkische Coburg (30 km entfernt) verkehrsnah verbindet. 
 
Kreisstadt des Landkreises Haßberge "HAS" ist Haßfurt am Main. Dieses liegt etwa 20 km von Ibind entfernt zwischen den beiden Mittelgebirgen Haßberge im Norden und Steigerwald im Süden. 

Die dort im Maintal gebündelt verlaufenden Hauptverkehrsadern sind zum einen die Bundeswasserstraße Main, desweiteren die beiden überregionalen Straßen A 70 und St 2447 (vormals B 26), sowie die Bahnlinie Bamberg-Schweinfurt-Würzburg.  
 
Benachbarte Kleinmetropolen zu Ibind sind die die beiden ehemaligen Kreisstädte Hofheim i.UFr. "HOH" (10 km westlich, an der B303) und Ebern "EBN" (12 km südöstlich, an der B279).

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Fränkisches Gasthaus Faber-Rädlein